CITY HOTEL WELZOW
GASTLICHKEIT IN DER LAUSITZ
city-hotel-welzow@t-online.de
POSTSTRASSE 10 , 03119 WELZOW NIEDERLAUSITZ , TEL. 035751.2204 , FAX 035751.13593
UMGEBUNG
WELZOW
TAGEBAU WELZOW SÜD
Ist mehr als nur ein Tagebau und fotoristischer Blickfang für Freunde von außergewöhnlichen Landschaften.
VERKEHRSLANDEPLATZ WELZOW
WASSERLANDEPLATZ
PROSCHIM
ALTE MÜHLE
Das Nachbardorf mit den aktiven Landfrauen und einem historischen Mühlenmuseum.
Auf der Plattform der “Steinitzer Treppe” eröffnet sich dem Betrachter in 19 Metern Höhe und damit 170 Meter über Normalnull über den Baumwipfeln der Steinitzer Alpen der Blick über den Tagebau Welzow.
Der "Steinitzhof" ist ein Drei-Seiten-Hof, der in seiner typischen Feldsteinbauweise saniert und als sozial-kulturelles Integrationsprojekt und Gemeindezentrum genutzt wird.
Ev. Kirchengemeinde Drebkau-Steinitz-Kausche – Die Kirche ist eine der ältesten Kirchen der Niederlausitz. Ende des 15. Jhdt. entstand das Schiff. Der hölzerne Aufbau des Turmes, von einem Walmdach geschlossen, erinnert an Wehrkirchen im rumänischen Siebenbürgen.
STEINITZHOF
EV. KIRCHE STEINITZ
STEINITZER TREPPE
Nachbarort mit einem modernisierten Wasserturm, Kultur und Freizeitzentrum sowie dem Karnevalclub NCC.
NEUPETERSHAIN
Kirche mit Mumien
Archäologie in der Lausitz
ILMERSDORF
SLAWENBURG RADDUSCH
Cottbus die Stadt der Lausitz bietet Sehenswertes wie: Altstadt, Einkaufsmeile, Tierpark, Parkeisenbahn, Universität, Pücklerpark, Theaterbühnen, Energiestadion, Messehallen u.v.m.
SPREEWALD
FORST ROSENGARTEN
STAATSTHEATER
TIERPARK
BRANITZER PARK
COTTBUS
BAD MUSKAU
SCHWARZKOLM
Die idyllische Park- und Kurstadt an der Lausitzer Neiße, im UNESCO-Welterbe Muskauer Park
Entdecken Sie die KRABAT-Mühle. Lassen Sie sich verzaubern.
In Lichterfeld steht ein Gigant der Technik: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer, erzählt die ehemalige Abraumförderbrücke F60 von Geschichte und Gegenwart des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz.
BESUCHERBERGWERK F60
Die Sprengchemie Forst-Scheuno war eine in der Zeit des Nationalsozialismus ab 1938 südöstlich der Stadt Forst (Lausitz) in der damaligen preußischen Provinz Brandenburg errichtete Sprengstofffabrik. Sie befand sich östlich der Lausitzer Neiße nahe der heutigen Autostrada A18 im Ortsteil Forst-Scheuno (heute Brożek). Die Deutsche Sprengchemie GmbH betrieb die Anlage.
SPRENGCHEMIE FORST- SCHEUNO
Strittmatter schildert das Dorfleben in der Lausitz.
BOHSDORF DER LADEN
Die Waldeisenbahn Muskau, Weißwasser und Cottbus ist eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 600 mm.
DRESDEN
FRAUENKIRCHE
STANDSEILBAHN
PANOMETER
BRANDTAUCHER
BLAUES WUNDER
ATZ
EV. KIRCHE
FEUERWEHMUSEUM
SCHWEBEBAHN
ELBSCHIFFFAHRT
GRÜNES GEWÖLBE
Der Lausitzring, bekannt auch als EuroSpeedway Lausitz, ist eine Motorsport-Anlage in der Niederlausitz
EUROSPEEDWAY LAUSITZ
WALDEISENBAHN